Uni-Logo
Sections
You are here: Home Team Alumni (Prof. Landmann)
Document Actions

Alumni (Prof. Landmann)

 
 dipl. math. stefanie flotho Dr. Stefanie Flotho, Dipl. Math.
***
 
 hanno dihle neu Dr. Hanno Dihle
  • e.mail: hannodihle@hotmail.com
***
 
dr. oliver heikaus Dr. Oliver Heikaus
  • Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)
    Referatsleitung Arbeitsmarkt und Zuwanderung
  • e.mail: heikaus.oliver@berlin.dihk.de
  • webpage: http://www.dihk.de
***
 
prof. dr. jürgen jerger Prof. Dr. Jürgen Jerger
   
jerger: beschäftigung und kapitalbildung
  • "Beschäftigung und Kapitalbildung" (Jürgen Jerger)
  • 231 Seiten, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg im Breisgau, 1993

  • ISBN 10 : 3-448-02669-7
  • Barcode (ISBN 13) : 9-783448-026696

  • Die Erklärung der seit ca. 20 Jahren steigenden bzw. anhaltend hohen Arbeitslosigkeit ist eine sowohl theoretisch als auch wirtschaftspolitisch vordringliche und - insbesondere für die 80er Jahre - noch nicht befriedigend gelöste Aufgabe. In dieser Arbeit wird versucht, einige wichtige Fakten der makroökonomischen Entwicklung der letzten drei Jahrzehnte in einem einheitlichen - wenn auch notwendigerweise z.T. recht rudimentären - Modell zu reproduzieren.
***
 
 passbild loos2 Dr. Patrick Christian Loos
"Wie Ökonomen über Verteilung nachdenken"
In: M. Held/ G. Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hrsg.): "Lehren aus der Krise für die Makroökonomik. Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik," Band 11, Marburg: Metropolis-Verlag, 2012, S. 133-160.
***
 
dr. dorothea lucke geb. leder Dr. Dorothea Lucke geb. Leder
  • Teaching activities in Hamburg (Fachhochschule, School of Business Administration, Hochschule für angewandte Wissenschaften)
  • e.mail: dorothealucke@googlemail.com
   
lucke: monetäre strategien zur stabilisierung der weltwirtschaft
  • "Monetäre Strategien zur Stabilisierung der Weltwirtschaft" (Dorothea Lücke)
  • 182 Seiten, Physica-Verlag, Heidelberg, 1995

  • ISBN 10 : 3-7908-0856-3
  • Barcode (ISBN 13) : 978-3790808568

 

***
 
dr. thomas pfeiffer Dr. Thomas Pfeiffer
  • Geschäftsführer der Türmerleim GmbH, Ludwigshafen
   
pfeiffer: politische Ökonomie der langzeitarbeitslosigkeit
  • "Politische Ökonomie der Langzeitsarbeitslosigkeit"
    (Thomas Pfeiffer)
  • 172 Seiten, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg im Breisgau, 1999

  • ISBN 10 : 3448040290
  • Barcode (ISBN 13) : 978-3448040296

  • Eine Analyse der politischen Bestimmungsfaktoren von Kündigungsschutz, Arbeitslosenversicherung und aktiver Arbeitsmarktpolitik in einem dynamischen Modell. Es zeigt sich, daß viele in der Realität anzutreffende Ausgestaltungsmerkmale dieser Institutionen leicht polit-ökonomisch erklärt werden können. Die Unsicherheit über den Einfluß der angesprochenen Institutionen auf die gesamtwirtschaftliche Bechäftigung läßt zwar keine Rückschlüsse auf die politische Ökonomie der Arbeitslosigkeit zu, solche auf die politische Ökonomie der Langzeitarbeitslosigkeit können jedoch gezogen werden.
***
 
prof. dr. michael pflüger Prof. Dr. Michael Pflüger
   
pflüger: neukeynesianismus und marktmacht
  • "Neukeynesianismus und Marktmacht" (Michael Pflüger)
  • 336 Seiten, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg im Breisgau, 1994

  • ISBN 10 : 3-448-03066-X
  • Barcode (ISBN 13) : 9-783448-030662
  • Aus heutiger Sicht muß es als ideengeschichtliches Rätsel bezeichnet werden, daß die "Imperfect Competition Revolution", obgleich im selben Jahrzehnt und an denselben Forschungsstätten Englands und den USA wie die "keynesianische Revolution" initiiert, nahezu ein halbes Jahrhundert ohne gedanklichen Einfluß auf die letztere geblieben ist. Die muß um so mehr deshalb verwundern, als Keynes und seine Mitstreiter, in Abkehr von der klassisch-neoklassischen Sicht, eklatante Fälle von makroökonomischem Marktversagen beschrieben haben, ohne allerdings die Rolle der Marktstruktur direkt zu adressieren. Diese gegenseitige Abschottung der keynesianischen Makroökonomie und er mikroökonomischen Preistheorie, muß umsomehr erstaunen, als es eigentlich genug intuitive Ansatzpunkte gibt, makroökonomische Phänomene auf Gütermarktunvollkommenheiten zurückzuführen. Die vorliegende Arbeit setzt an diesem Punkt an: Anhand eines einheitlichen Modellrahmens wird das erst in der jüngsten Zeit in den Blickpunkt der Forschung geratene Erklärungspotential unvollkommener Gütermärkte für makroökonomische Phänomene untersucht und aufgezeigt.
   
pflüger: konfliktfeld globalisierung
  • "Konfliktfeld Globalisierung" (Michael Pflüger)
  • 286 Seiten, Physica-Verlag, Heidelberg, 2002

  • ISBN 10 : 3-7908-1466-0
  • Barcode (ISBN 13) : 9-783790-814668

  • Die aktuellen Herausforderungen für die Freihandelsdoktrin kommen aus dem Kreis der heutigen Industrieländer, die die Entwicklung eines regelgebundenen multilateralen Handelssystems betrieben haben und nun im Angesicht der sich tiefenden internationalen Arbeitsteilung hauptsächlich von zwei Sorgen geleitet sind: Erstens besteht die Sorge um mangelnde "Fairness" im internationalen Wettbewerb, weil gemutmaßt wird, daß sich Länder durch Manipulation ihrer Wirtschaftspolitik künstlich Wettbewerbsvorteile zu Lasten anderer sichern. Zweitens wird befürchtet, daß die fortschreitende wirtschaftliche Integration zu einer Verarmung der unqualifizierten Arbeitskräfte in den reichen Ländern führt. Die Sorge um die relative Schlechterstellung unqualifizierter Arbeitnehmer im Zuge der wirtschaftlichen Integration wird in einem ersten Hauptteil der Arbeit aufgegriffen. In anderen Hauptteil wenden wir uns der "Fairness"-Frage zu, die sich heute in mehreren Politikbereichen stellt und für die exemplarisch das Feld der Umweltpolitik herausgegriffen wird.
***
 
prof. dr. marc piazolo Prof. Dr. Marc Piazolo
  • Fachhochschule Kaiserslautern
    Fachbereich Betriebswirtschaft
    Professur für Geld-, Kredit- und Außenwirtschaft
  • e.mail: marc.piazolo@fh-kl.de
  • webpage: http://www.bw.fh-kl.de/mpiazolo/
   
piazolo: bestimmungsfaktoren des wirtschaftlichen wachstums von entwicklungsländern
  • "Bestimmungsfaktoren des wirtschaftlichen Wachstums von Entwicklungsländern" (Marc Piazolo)
  • 298 Seiten, Duncker & Humblot Verlag, Berlin, 1994

  • ISBN 10 : 3-428-07924-8
  • Barcode (ISBN 13) : 978-3428079247

  • Mit der Arbeit von M. Piazolo erfährt der Forschungsschwerpunkt des Instituts für Entwicklungspolitik der Universität Freiburg eine Vertiefung der insbesondere von Herrn. J.-Y. Bae vorgelegten Veröffentlichung "Importsubstitution im weltmarktorientierten Entwicklungsland" (1989).
    Nach der deskriptiven Analyse der Länder Korea und Südafrika, die jeweils auch die Bedeutung ihrer Verschuldungspolitik einbezieht, folgt eineökonometrische Untersuchung. Sie soll den Einfluß´der einzelnen Faktoren für das Wirtschaftswachstum schätzen. Im Gegensatz zu den meisten empirischen Untersuchungen wird eine Zeitreihenanalyse zugrundegelegt, da Querschnittsstudien nur unzureichend länderspezifische Besonderheiten berücksichtigen. Mit Hilfe neuer regressionsanalytischer Instrumente konnte die langfrisitige Beziehung sowie die kurzfrisitige Dynamik zwischen dem Wirtschaftswachstum und den unterschiedlichen Bestimmungsfaktoren aufgedeckt werden.
***
 
dr. andreas pollak Dr. Andreas Pollak
  • Veröffentlichungen:
  • "Optimal unemployment insurance with heterogeneous agents"
    European Economic Review, Volume 51, Issue 8, November 2007, Pages 2029-2053
  • View Abstract
   
pollak: optimal unemployment insurance
  • "Optimal Unemployment Insurance" (Andreas Pollak)
  • 178 Seiten, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2007

  • ISBN 10 : 3161493044
  • Barcode (ISBN 13) : 978-3-16-149304-1

  • Designing a good unemployment insurance scheme is a delicate matter. In a system with no or little insurance, households may be subject to a high income risk, whereas excessively generous unemployment insurance systems are known to lead to high unemployment rates and are costly both from a fiscal perspective and for a society as a whole. Andreas Pollak investigates what an optimal unemployment insurance system would look like, i.e. a system that constitutes the best possible compromise between income security and incentives to work. Using economic and econometric models, he studies the effects of benefit levels and payment durantions on unemployment and welfare. Numerical simulations are used to compute efficient insurance schemes under various assumptions.
***
 
dr. guido zimmermann Dr. Guido Zimmermann
  • Landesbank Baden-Württemberg
    Senior Credit Analyst
    Credit Research
  • e.mail: guido.zimmermann@lbbw.de
   
zimmermann: arbeitsmarkt und aktienmarkt
  • "Arbeitsmarkt und Aktienmarkt" (Guido Zimmermann)
  • 358 Seiten, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg im Breisgau, 2002

  • ISBN 10 : 3-448-04652-3
  • Barcode (ISBN 13) : 9-783448-046526

  • Gegenstand dieser Arbeit ist eine Analyse des von Phelps (1994) formulierten "strukturalistischen" Ansatzes der Beschäftigungstheorie. Grundthese dieses Ansatzes ist, daß makroökonomische "Schocks", die über die Märkte für Vermögensgüter auf die Arbeitsmärkte schwappen, die Höhe der "natürlichen" Arbeitslosenquote der einzelnen Länder im Zeitablauf in zentraler Weise mitbestimmen. Dieser Ansatz stellt die Gegenposition zum "institutionalistischen" Standard-Paradigma der Beschäftigungstheorie dar, wonach in erster Linie die Institutionen des Arbeitsmarktes für die intertemporale und internationale Variation der Arbeitslosigkeit verantwortlich sind. Mittels einer komparativen Analyse dieser beiden Ansätze werden die Voraussetzungen und die Grenzen des strukturalistischen Ansatzes aufgezeigt und dargelegt, daß seine Implikate für das Verständnis der Entwicklung auf den Arbeitsmärkten zwar notwendig, letzendlich aber nicht hinreichend sind.

 

Personal tools